Umweltmanagement

Nachhaltig denken. Nachhaltig handeln.

Als einer der führenden Fliesenhersteller Deutschlands ist die Steuler-Gruppe dem IBU (Institut Bauen und Umwelt e. V.) beigetreten, dessen erklärtes Ziel es ist, nachhaltiges Bauen zu fördern. Der Leitgedanke der Nachhaltigkeit ist für die Gruppe kein abstraktes Etikett, sondern konkrete Verpflichtung zu einem konsequenten Umweltmanagement. Dazu werden alle umweltrelevanten Prozesse analysiert und bei Bedarf neu gesteuert.

Noch bevor eine Fliese entsteht, wird genau auf ökologische Verträglichkeit geachtet. Die Steuler-Werke arbeiten daher hauptsächlich mit Herstellern zusammen, die Rohmaterialien aus natürlichen Stoffen gewinnen und nach bestimmten Richtlinien zertifiziert sind, z.B. nach der Habitats- und Vogelschutzrichtlinie der Europäischen Union. Außerdem müssen Förderunternehmen eine Erklärung über die Umweltfolgeabschätzung sowie die Rekultivierungspläne vorlegen.

Bei der Produktion selbst wird die Frischwasserzufuhr nicht aus der Trinkwasserleitung bezogen, sondern aus werkeigenen Brunnen. Das genutzte Wasser wird zu 100% aufbereitet und wiederverwendet. Damit sind in dieser Hinsicht alle Standorte der Steuler-Fliesengruppe abwasserfrei.

Besondere Bedeutung hat für die Werke auch ein geringer Schadstoffausstoß. So unterschreiten Stickstoffoxide, Schwefeloxide und Staub die jeweiligen Emissionsgrenzwerte der TA-Luft um über 80%. Kumuliert man alle Emissionswerte der Produktion, so unterbieten sie die Grenzwerte mit zwei Dritteln erheblich.

Außerdem setzt die Steuler-Fliesengruppe auf energieeffiziente Maßnahmen. Abwärme, die beim Brennvorgang entsteht, wird für die Trockner in den Werken verwendet. Die Beleuchtung in den Produktionshallen ist selektiv geschaltet und stellt sich je nach Bedarf automatisch ein bzw. aus.

Während des gesamten Produktionsprozesses entstehen keinerlei bedenkliche Abfälle. Ein großer Teil des Fliesenbruchs kommt wieder in den Produktionsablauf, sodass nur ein geringer Anteil zu entsorgen ist. Selbst dieser Rest kann in den Stoffkreislauf zurückgeführt und als Baumaterial bzw. Rohstoff für andere Keramik verarbeitende Betriebe genutzt werden. Mit einer Recyclingquote von circa 96% liegt die Massebilanz der Steuler-Fliesengruppe deutlich über dem Richtwert von 85% (laut Bremerhavener Abfallbehörde).

Alle Maßnahmen des eigenen Umweltmanagements tragen dazu bei, dass die Steuler-Fliesengruppe strengste Standards erfüllt. Damit ist zwar schon viel erreicht, doch die Steuler-Werke werden auch in Zukunft die Ökobilanz weiter verbessern.

IBU - Umwelt-Produktdeklaration

IBU (Institut Bauen und Umwelt e.V.) - fördert nachhaltiges Bauen. Hier können Sie die Umwelt-Produktdeklaration anschauen. (2 MB)

Download